04521/409786 olafbentke@web.de

 
 
 
 

Das Beste für Sie und unsere Stadt

Wir möchten die Bürgernähe verbessern, eine transparente Verwaltung und regelmäßige Einwohnerversammlungen.
Die Klimakrise muss auch in Eutin eine Wichtige Rolle spielen und muss bei allen Vorhaben der Stadt berücksichtigt werden.
Wohnraum muss bezahlbar bleiben, für jede Eutinerin und jeden Eutiner. Das klimabewusste Bauen senkt die Nebenkosten.
Migration und Integration werden bei uns groß geschrieben. Jeder Mensch soll sich in Eutin zuhause fühlen.
Der Schuldenstand der Stadt wird in den kommenden Jahren ins Unermessliche steigen. Wir suchen Wege zu sparen.
Wir streben nach Fortschritt unter Bewahrung des Bestehenden. Die Stadt darf keine Betowüste werden.

Olaf Bentke, unser Bürgermeisterkandidat

Am 27.06.2022 hat die Mitgliederversammlung des Ortsverbandes Eutin der FREIEN WÄHLER einstimmig ihren Orts- und Fraktionsvorsitzenden Olaf Bentke zum Kandidaten für die Bürgermeisterwahl gewählt.

Olaf Bentke

Zu meiner Person

Ich wurde 1974 in Eutin geboren, bin hier aufgewachsen und lebe in Eutin- Fissau.

Nach dem Abitur am Voßgymnasium habe ich meinen Zivildienst im Alten- und Pflegeheim in Sielbeck absolviert. Danach studierte ich einige Semester Betriebswirtschaft in Halle/Saale. Eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann schloss sich an. Seit 2001 bin ich als Selbstständiger in der Finanzberatung tätig. An meinem Beruf reizt mich besonders der Kontakt mit vielen unterschiedlichen Menschen.

Ich bin Single und habe eine 15jährige Tochter, deren Erziehung ich mir mit ihrer Mutter teile.

Ich habe Freude am Ehrenamt.

So war ich vor einigen Jahren in der Migrations-Flüchtlingshilfe in Malente engagiert.

 

In der letzten Kommunalwahl 2018 wurde ich in die Stadtvertretung Eutins gewählt. Inzwischen nehme ich das Amt dort für die FREIEN WÄHLER wahr

Ich bin Parteivorsitzender des Ortsverbands der FW und Fraktionsvorsitzender einer 7-köpfigen Fraktion.

Ich bin als ständiges Mitglied im Hauptausschuss tätig und daher bestens mit den Themen und aktuellen Problemen meiner Heimatstadt vertraut. Ich weiß, was vielen Bürgern auf den Nägeln brennt. So ist z.B. die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge maßgeblich durch die Initiative und den Einsatz unserer Fraktion erreicht worden.

Außerdem bin ich Kreistagsabgeordneter im Kreis Ostholstein.

Es ist mir wichtig mit Eutinern und Eutinerinnen ins Gespräch zu kommen und ihre Probleme und Anregungen in meine politische Arbeit einfließen zu lassen.

Ich bin seit 47 Jahren ein Eutiner und kenne die Stadt wie meine Westentasche!

Mein schönstes Hobby sind die Spaziergänge durch Eutin und Umgebung mit meiner Hündin Ayra.

 

Meine Ziele:

Eutin schiebt einige teure Projekte vor sich her (Neubau zweier Schulen, Neubau der Feuerwehr, Sanierung der Schlossterassen, Bau der Festspielbühne). Diese finanziell und strukturell unter Mitnahme der Bürger zu stemmen trotz steigenden Kosten wird eine Herkulesaufgabe. Diese Herausforderung reizt mich!

Durch meine jahrelange, politische Tätigkeit kenne ich die Probleme der Bürger. Gemeinsam mit ihnen, der Verwaltung und der Politik Eutin zu gestalten, hat für mich oberste Priorität.

Natürlich muss Eutin sich weiter entwickeln. Dabei darf aber nicht der Charme dieser Stadt endgültig verloren gehen. Künftige Investitionen müssen dazu dienen, das Stadtbild attraktiv zu erhalten. Bürger wie Besucher müssen sich hier wohlfühlen. Dagegen verstoßende Bausünden müssen in Zukunft verhindert werden.

Eutin hat eine Menge unter Denkmalschutz stehender alte Häuser. Dadurch sind die Straßen eng. Ein zukunftsweisendes Verkehrskonzept, bei dem alle Verkehrsteilnehmer gleichberechtigt sind, wäre eine meiner Hauptanliegen.

Ich würde eine bessere Vernetzung und Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden anstreben, um kostensparende Synergien auszuloten.

Mein Ziel ist es, die städtischen Unternehmen und Gebäude schnellstmöglich klimaneutral zu sanieren und damit unabhängig von fossilen Energieträgern zu machen.

Die Verwaltung ist Dienstleister für die Bürger der Stadt. Diese Aufgabe kann sie nur nur erfolgreich erfüllen, wenn sie effizient mit der erforderlichen digitalen Ausstattung arbeitet und die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen motiviert sind. Dafür werde ich mich als Verwaltungschef einsetzen.

Ihr Bürgermeisterkandidat

Olaf Bentke

 

Pressemitteilung der Freien Wähler zum Schulneubau der Wilhelm-Wisser-Schule

 Eutin, 20.04.2022

Die FREIEN WÄHLER unterstützen die Bürgerinitiative „mehr Raum für Entwicklung“ bei der Sammlung von Unterschriften zum Bürgerentscheid für einen neuen Schulstandort für die Wilhelm-Wisser-Schule.

Zu dem Bürgerentscheid von vor 3 Jahren haben sich inzwischen neue Erkenntnisse ergeben, die ein Umdenken dringend erforderlich machen. Durch die Planung ist jetzt schon klar ersichtlich, dass die Wilhelm-Wisser-Schule am Berg viele Abstriche machen muss. Auch die damals gemachte Versprechen von den Befürwortern des jetzigen Standortes, wie der Erhalt der Gebäude und Realisierung einer Aula, sind nicht umsetzbar. Durch das nicht Abreißen des Ackerbürgerhauses in der Weidestr. 24 ist eine neue Planung zwingend erforderlich.

Wir finden es sinnvoll, dass die Bürger mit den neuen Erkenntnissen erneut befragt werden.

Ausführlich hat sich unsere Fraktion mit dem Für und Wider beider Standorte auseinander gesetzt und fest gestellt, dass die Argumente für einen Umzug zur Lehmkuhle deutlich überwiegen.

Der Um- und Neubau an der Elisabethstraße war von Anfang an mit vielen Abstrichen für die Schülerinnen und Schüler verbunden. Dadurch das nun der Abriss der Weidestr. 24 nicht mehr vorgenommen werden kann, sprechen wir uns für einen Neuanfang an einem anderen Schulstandort aus. Der Standort Elisabethstraße bietet einen zu kleinen Schulhof, keine Platzierung von Spielgeräten auf dem Schulhof, kaum Grünflächen, ein schlecht zu nutzender Multifunktionsraum, keine Aula, zu wenig Stellplätze für Fahrräder und Autos.

Es gibt keine Erweiterungsmöglichkeit, wenn die Schülerzahlen steigen sollten, die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, da die WWS als einzige Schule den Unterricht Deutsch als Zweitsprache für Schülerinnen und Schüler anbietet. Wir geben zu bedenken, dass nach wie vor noch Eutiner Kinder an alternativen Standorten in benachbarten Städten angemeldet sind, für die derzeit kein Schulplatz zur Verfügung stehen würde.

Die bestehenden Gebäude am Standort Berg könnten sinnvoll für andere Alternativen wie sozialen Wohnungsbau oder Bürogebäude genutzt werden.

Olaf Bentke, Vorsitzender der FREIEN WÄHLER Eutin 

EILMELDUNG:

Im Wahlkampf zur diesjährigen Eutiner Bürgermeisterwahl haben wir uns bewusst für den Kandidaten der SPD, Christoph Gehl, ausgesprochen, da wir mit ihm eine Chance auf eine Änderung in Eutin gesehen haben.

Während unserer Unterstützung im Wahlkampf haben wir Herrn Gehl als aufrichtige, herzliche und vor allem ehrliche Person wahrgenommen. Durch die nun bekannt gewordenen Erkenntnisse zu Herrn Gehl sind wir schwer schockiert und müssen feststellen, dass wir getäuscht wurden.

Selbstverständlich distanzieren wir uns im Hinblick auf die Geschehnisse von unserer bisherigen Unterstützung des Herrn Gehl! Diese Handlungen weichen massiv von unseren Werten einer ehrlichen und aufrichtigen Zusammenarbeit ab und haben unser Grundvertrauen in ihn zutiefst erschüttert.

 

Wir unterstützen den Bürgermeisterkandidaten Christoph Gehl

die FREIEN WÄHLER sprechen sich weiter für Herrn Gehl als neuen Bürgermeister aus. Herr Gehl möchte sich als Bürgermeister für mehr Bürgerbeteiligung, den Erhalt des Charmes Eutin und einer Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen Verwaltung und Politik einsetzen. Weiterhin sucht er die Nähe zu den Bürgern und möchte deren Interessen vertreten. Da die FREIEN WÄHLER sich auch für diese Themen stark machen, ist eine Wahlempfehlung für Herrn Gehl die logische Konsequenz.

Ein kleines Interview, das wir gestern mit dem Bürgermeisterkandidaten Christoph Gehl vor dem Eutiner Schloss geführt haben, können Sie auf unserer Facebookseite sehen.

Die Stichwahl findet am 20.03.2022

FREIE WÄHLER Fraktion in der Eutiner Stadtvertretung

Pressemitteilung vom 03.02.2022

Im März 2021 wurde in Eutin über die Erhöhung der Aufwandspauschale für StadtvertreterInnen und wählbare BürgerInnen beraten. Sofort wurde der Eutiner Fraktion der FREIEN WÄHLER deutlich, dass eine Erhöhung, gerade im Hinblick auf den aktuellen Schuldenstand der Stadt Eutin, nicht vertretbar wäre. Man kann nicht glaubwürdig Sparmaßnahmen vertreten, wenn man selbst nicht dazu bereit ist.

Als dennoch die Erhöhung durch die Mehrheit der StadtvertreterInnen beschlossen wurde, haben wir FREIE WÄHLER uns entschieden mit einem guten Beispiel voranzugehen und den Erhöhungsbetrag der Sitzungsgelder, der unserer Fraktion zufließt, für einen guten Zweck zu spenden. Unsere Entscheidung ist hierbei auf das Tierheim Eutin gefallen. Die Übergabe des Schecks i.H.v. 268,00€ hat am 02.02.2022 stattgefunden. Wir haben uns zum Einen für das Tierheim Eutin entschieden, da wir selbst viele Hundehalter in der Fraktion haben und wissen, welche wertvolle und wichtige Arbeit die ehrenamtlichen HelferInnen hier leisten. Des weiteren ist das Tierheim gerade in Coronazeiten außerordentlichen Belastungen ausgesetzt, da z.B. viele zu vorschnell angeschaffte Tiere abgegeben wurden und auch hohe Tierarztrechnungen angefallen sind.

Wir danken dem Tierheim Eutin für das tolle Engagement und unterstützen daher gerne mit unserer Spende.

Olaf Bentke, Fraktionsvorsitzender

❤️

Auf dem Bild von links nach rechts Annegret Lüpkow (Kassenführerin Tierheim), Barbara Mohr (Tierheim Leitung), Michelle Joy Neumann (Mitglied der Fraktion), Olaf Bentke (Fraktionsvorsitzender) mit Hund Ayra


FREIE WÄHLER Fraktion in der Eutiner Stadtvertretung

Pressemitteilung vom 03.02.2022

Im März 2021 wurde in Eutin über die Erhöhung der Aufwandspauschale für StadtvertreterInnen und wählbare BürgerInnen beraten. Sofort wurde der Eutiner Fraktion der FREIEN WÄHLER deutlich, dass eine Erhöhung, gerade im Hinblick auf den aktuellen Schuldenstand der Stadt Eutin, nicht vertretbar wäre. Man kann nicht glaubwürdig Sparmaßnahmen vertreten, wenn man selbst nicht dazu bereit ist.

Als dennoch die Erhöhung durch die Mehrheit der StadtvertreterInnen beschlossen wurde, haben wir FREIE WÄHLER uns entschieden mit einem guten Beispiel voranzugehen und den Erhöhungsbetrag der Sitzungsgelder, der unserer Fraktion zufließt, für einen guten Zweck zu spenden. Unsere Entscheidung ist hierbei auf das Tierheim Eutin gefallen. Die Übergabe des Schecks i.H.v. 268,00€ hat am 02.02.2022 stattgefunden. Wir haben uns zum Einen für das Tierheim Eutin entschieden, da wir selbst viele Hundehalter in der Fraktion haben und wissen, welche wertvolle und wichtige Arbeit die ehrenamtlichen HelferInnen hier leisten. Des weiteren ist das Tierheim gerade in Coronazeiten außerordentlichen Belastungen ausgesetzt, da z.B. viele zu vorschnell angeschaffte Tiere abgegeben wurden und auch hohe Tierarztrechnungen angefallen sind.

Wir danken dem Tierheim Eutin für das tolle Engagement und unterstützen daher gerne mit unserer Spende.

Olaf Bentke, Fraktionsvorsitzender

❤️

Auf dem Bild von links nach rechts Annegret Lüpkow (Kassenführerin Tierheim), Barbara Mohr (Tierheim Leitung), Michelle Joy Neumann (Mitglied der Fraktion), Olaf Bentke (Fraktionsvorsitzender) mit Hund Ayra

Unser Wahlprogram 2018 zur Kommunalwahl

Die Besonderen Themen:

Mehr Demokratie in Eutin,
Wirtschaftliche Situation/Haushalt,
Stärkung des Tourismus,
Moderne Jugend- und Schulpolitik,
Soziale Verbesserungen
Verkehrskonzept
Energie – Umwelt – Natur

Wir sind angetreten um Eutin ein wenig besser zu machen, einige Ziele haben wir erreicht. ———————–Link zum Wahlprogramm